Verdauungsschwierigkeiten.

Tränen werden nicht ausreichen, man wird vor lauter Not lachen müssen.
Ludwig Börne, Briefe aus Paris – Kapitel 12

Ein Häufchen Erde und in der Kapelle Blumengebinde mit falschen Namen.

Das wars?! Den „digitalen Grabstein“ hat Paul gesetzt. Da.

Fremde. Respektlos, lieblos, beobachtend. Fremde, die den Menschen nicht kannten und ganz schnell Ansprüche angemeldet hatten – die aber nicht bereit waren, einen Abschied zu organisieren. Weil der Nachlass noch immer nicht geklärt ist (Frechheit) und es Personen gibt, für die nur Geld zählt. Krokodilstränen und schlechtes Theater. Zum Nulltarif unter die Erde gebracht. Die kommen irgendwann vor Lachen nicht mehr in den Schlaf.

Erst kommt das Fressen, dann die Moral. Berthold Brecht meinte das wohl ganz anders.

Termin(al)

Tuesday. It will be good time for you to come back and get lost. Okay, goodbye. Sorry.

Tuesday. It will be good time for you to come back and get lost. Okay, goodbye. Sorry.

 

Gupta Rajan: „Do you have an appointment?“  

Viktor: „Uh?“

Gupta: „I’m sorry, I don’t let anyone to look at my trash without an appointment.“

Viktor: „Uh?“ Gupta: „I have an opening next Tuesday.“

Viktor: „Tuesday. Tuesday, Monday, Tuesday, Wednesday, Tuesday.“ Gupta: „Tuesday.“ Viktor: „Tuesday.“

Gupta: „It will be good time for you to come back and get lost. Okay, goodbye. Sorry.“